Ein Mann und eine Frau, die an einem schicken Tisch mit weißem Tischtuch und weißen Tellern sitzen, stoßen mit ihren Weingläsern an, während sie sich auf das Lachsessen vorbereiten.

Esskultur

Fotonachweis: Oliver Raatz
Esskultur der Großregion

Neben kulturellen Highlights und unendlicher Naturvielfalt überzeugt die Großregion vor allem durch eines: ihre Esskultur. Genuss spielt in allen Teilen der Großregion eine wichtige Rolle. Nicht ohne Grund pflegt beispielsweise der Saarländer zu sagen „Hauptsach‘ gudd gess“! Und wer sich in Luxemburg und Rheinland-Pfalz bewegt, der wird mit Sicherheit auch einen Zwischenstopp auf einem der unzähligen Weingüter der Regionen einlegen. Oder wie wäre es zum Beispiel mit einem Biertasting in Belgien? Von regionaler Küche bis hin zu feinster Sterneküche – in der Großregion kommen Sie auf den Geschmack.

Die Hände einer unbekannten Person halten ein Bündel dunkelvioletter Trauben vor einem unscharfen grünen Hintergrund zart im Fokus. Fotonachweis: Gregor Lengler
Bioweingut Ollinger-Gelz

Im Vorbeigehen streckt Simon eine Hand aus, pflückt eine Beere und steckt sie sich in den Mund. Wahnsinnig süß ist sie, findet er. Sie müssen sich beeilen. Es ist Weinlese, die spannendste Zeit auf dem Bioweingut Ollinger-Gelz.

Sechs verschieden Biersorten, die auf einem Tresen aufgereiht stehen. Jedes Bier wurde in ein Glas ausgeschenkt. Fotonachweis: Oliver Raatz
Brauerei Bellevaux

Tom Schuwer führt in zweiter Generation die Brauerei von Bellevaux. In einem ehemaligen Bauernhof braut der 30-Jährige mit regionalen Zutaten ein halbes Dutzend Biersorten nach belgischer Tradition. Zudem ist der Ort Ausgangspunkt für Wanderungen durch die Täler von Warche und Amel.

Eine Nahansicht von einem Teller mit einem Stueck Gemuesequiche und Salat mit Kräutern dekoriert. Fotonachweis: Gregor Lengler
From Farm to Table

Im beschaulichen Ort Otzenhausen, direkt an der Grenze zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald, betreiben Anja Faust-Spanier und ihre Familie ein idyllisches Landhaus mit Gästezimmern und Restaurant. In der ehemaligen Gärtnerei wachsen heute neben Blumen vielerlei Obst-, Beeren- und Gemüsesorten, die Anja in schmackhafte Gerichte verwandelt – alles saisonal und mit viel Liebe gemacht.

Eine Dorade bunt angerichtet auf einem Teller mit vielen Blüten. Der weiße Teller mit den bunten Blüten steht auf einem schwarzen Tisch. Fotonachweis: Oliver Raatz
Sterneküche in Saarbrücken

Silio Del Fabro hat sich im „Esplanade“ seinen ersten Michelin-Stern erkocht – und ist trotzdem der sympathische Saarbrücker Junge von nebenan geblieben.

Der Fokus dieses Fotos ist ein Teller mit Lachs mit Toppings und einem kleinen Beilagensalat auf einem weißen Teller, wobei ein Weinglas und die Hände eines weiblichen Gastes am Rand des Fotos zu sehen sind. Fotonachweis: Oliver Raatz
Wilde Möhren mit Stern

Wir haben dem belgischen Koch Eric Pankert im Hotel und Gourmet-Restaurant Zur Post in St. Vith über die Schulter geschaut.

Nahaufnahme von Winzerin Corinne Kox, die gerade einen Wein testet. Fotonachweis: Gregor Lengler
Zu Gast auf zwei Weingütern

Lieblich geschwungene Hügel, in die Hänge gebaute Weindörfer und dazwischen ein sanft fließender Fluss: Die Weinlandschaft der Luxemburger Moselregion bietet malerische Ausblicke. Im Spätsommer bricht dort für die Winzer die schönste und spannendste Zeit im Jahr an: die Weinlese! Zu Gast auf zwei Weingütern, bei denen Tradition auf Experimentierfreude trifft.